Hilfe für den Schalter: Beratungs-Software sucht Weg in die Schweiz

Paxconnect will expandieren und setzt dafür auf die Unterstützung von Cets-Betreiberin Traviaustria. Das Produkt soll Reisebüros bei der Beratung helfen.
Paxlounge Paxconnect

Der deutsche Travel-Tech-Spezialist Paxconnect will mit seinem Produkt Paxlounge in die Schweiz und nach Österreich expandieren. Es handelt sich dabei um eine Software zur Kundenberatung, die den Graben zwischen on- und offline überbrücken und damit die Abschlussrate der Reisebüros erhöhen soll – die stationäre und die digitale.

Um hierzulande Fuss zu fassen, sucht Paxconnect den Schulterschluss mit Traviaustria, der Betreiberin des Reservierungssystems Cets. Die Besiegelung der Zusammenarbeit steht gemäss einer Mitteilung von Paxconnect kurz vor dem Abschluss.

Paxlounge wird laufend durch Leistungsträger ergänzt. Soeben hinzugekommen sind die Kreuzfahrtdatenbank Cruiseportal, der Autovermieter TUI Cars sowie die Reiseversicherung ERV (vermutlich die deutsche Version). Ausserdem ist neu eine Rückübertragung der Angebote in die Reservierungssysteme wie Cets oder Myjack möglich. Zudem werden Hotelbewertungen von Holidaycheck neu in der Paxlounge angezeigt; weitere Portale wie z.B. Trustyou sollen folgen.

In der Rubrik «Produkt» auf seiner Website zeigt Paxconnect, wie die Paxlounge funktioniert.