Expedia und Travelport bauen Zusammenarbeit weiter aus

Zudem soll ein Börsengang des Hotel-Metasearchers Trivago diskutiert werden.

Die amerikanische Online Travel Agency Expedia und Travelport haben angekündigt, ihre Zusammenarbeit auf europäischer Ebene auszubauen. Demnach wird Expedia in zahlreichen Ländern die Travelport Commerce Plattform künftig intensiver nutzen. Die OTA erhofft sich zudem aus der Nutzung von Rapid Reprice und E-Pricing von Travelport, dass die Flugbuchungen effizienter abgewickelt werden können.

Die Vereinbarung sieht zudem vor, dass Expedia für den Geschäftsreisebereich weiter die Schnittstelle Travelport Universal API nutzt, um Zugang zum Travelport-Content in den Bereichen Hotels und Mietwagen zu erhalten.

Wie «Travel Weekly» berichtet, prüft Expedia zudem gemeinsam mit den Trivago-Gründern die Möglichkeit eines Börsengangs für den Hotel-Metasearcher. Der Börsengang solle bis Ende 2016 vollzogen werden. Bereits im März sei bei einer Expedia-Investorenkonferenz ein Börsengang von Trivago als zukünftige Möglichkeit erwähnt worden.

Drucken