Gemeinsames Compliance-Tool von Amadeus und KPMG

Hilfe im Dschungel der Vorschriften im Geschäftsreise-Business.
Business Travel
Business Traveller zahlen 2020 nur wenig mehr. ©Shutterstock

Der Travel-Tech-Anbieter Amadeus und die Beratungsgesellschaft KPMG arbeiten gemeinsam an einer Lösung, mit der Unternehmen und ihre Mitarbeiter ihre Geschäftsreisen buchen können und während der gesamten Reise Informationen zu Einwanderungs-, Steuer- und behördlichen Regularien sowie weitere Unterstützung erhalten.

Bei Firmen, die die Geschäftsreiselösungen von Amadeus und KPMG nutzen, können die Reisedaten der Mitarbeiter direkt und nahtlos von Amadeus cytric Travel & Expense an KMPG LINK Business Traveller übergeben werden. Geschäftsreisende können dann die Reise-Anforderungen zum Zeitpunkt der Planung oder Buchung identifizieren und die folgenden Schritte auslösen, damit sie die notwendigen Voraussetzungen vor Antritt der Geschäftsreise erfüllen.

Das gemeinsame Tool soll helfen, die stets umfangreicher werdenden Anforderungen bei Geschäftsreisen einfacher zu erfüllen. «Die Zahl der Geschäftsreisen nimmt weiter zu und gleichzeitig werden an Geschäftsreisende und ihre Arbeitgeber weltweit verstärkt Compliance-Anforderungen gestellt», sagt Marc Burrows, Partner und Head of Global Mobility Services bei KPMG. «Unser Ziel ist es, das Reisen störungsfrei zu gestalten», erläutert Ángel Gallego, Executive Vice President, Corporations, Travel Channels bei Amadeus. «Durch die Kooperation mit KPMG werden wir einen problematischen Aspekt der Geschäftsreise global angehen. Compliance ist ein wichtiger Bestandteil von Geschäftsreisen.» (TI)

Drucken