Techtelmechtel im Büro kostet Priceline-CEO den Posten

Darren Huston wird interimistisch durch Jeffery H. Boyd ersetzt.
Darren Huston

Darren Huston (Bild) muss seinen Posten als CEO des Booking.com-Mutterkonzerns Priceline mit sofortiger Wirkung abgeben, teilt das Unternehmen mit. Untersuchungen hätten ergeben, dass Huston entgegen des unternehmenseigenen «Code of Conduct» gehandelt habe. Priceline spricht in diesem Zusammenhang von einer «persönlichen Beziehung» zu einer Mitarbeiterin, die ihm nicht direkt unterstanden habe. Huston habe sich dafür entschulidgt. Auf seine Position rückt nun interimistisch Jeffery H. Boyd, der bereits im Vorstand ist. Unterdessen wird nach einem neuen CEO gesucht.

Boyd ist bereits seit 16 Jahren bei Priceline und war von 2002 bis 2013 auch schon CEO. Das Unternehmen kündigt ausserdem an, dass der bisherige COO von Booking.com, Gillian Tans, CEO von Booking.com wird. Tans hat bei dem Unternehmen seit 2002 verschiedene Führungspositionen inne.

Drucken