Rolf Schafroth ist neuer Chairman von Nezasa

Der ehemalige Kuonianer und CEO von Global Travel Services hat ein neues Mandat.

Der ehemalige Kuonianer und CEO von Global Travel Services, Rolf Schafroth, hat ein neues Mandat: Seit kurzem ist er Chairman beim Zürcher Travel-Tech-Startup Nezasa. Das Hauptprodukt des Unternehmens ist ein System, mit dem man modulare und individuelle Reisen online zusammenstellen und buchbar machen kann. Nachdem Nezasa in seinen Anfängen auf den B2C-Markt gesetzt hatte, konzentriert es sich nun darauf, ein globales Netzwerk an B2B-Partnerschaften aufzubauen. Unter anderem arbeitet es mit FTI und Traveltainment zusammen.

Nebst Rolf Schafroth sind weitere Branchenpersönlichkeiten bei Nezasa tätig: So ist beispielsweise Max E. Katz, Präsident des Schweizer Reise-Verbands SRV, seit 2012 an Nezasa beteiligt und sitzt auch im Verwaltungsrat.

Übrigens scheint Schafroth allgemein Gefallen an Startups gefunden zu haben. So sitzt er seit Mai auch im Advisory Board von Viselio, einem jungen Schweizer Spezialisten für Visa-Beschaffung, das von Roland Zellers Sohn Niklas Zeller gegründet wurde und geführt wird.  (ES)

Drucken