Schon wieder eine Bettenbank-Hochzeit

Webjet übernimmt Jactravel. Bekannt sind die beiden Firmen hierzulande durch die Bettenbanken Sunhotels und Totalstay.
Sunhotels erhält neue «Schwester-Bettenbanken».

Die Konsolidierung im Bettenbanken-Geschäft geht ungebremst weiter. Erst vor wenigen Monaten wurde die Fusion der beiden Giganten Hotelbeds und GTA bekannt. Nun folgt die nächste Übernahme: Die australische Webjet Limited übernimmt die britische Jactravel. Erstere ist sowohl im B2C- als auch im B2B-Geschäft tätig und in der Schweiz am besten mit ihrer B2B-Marke Sunhotels bekannt, die hier von Walter Binggeli und Mirjam Keller repräsentiert wird. Weitere B2B-Marken sind Lots of Hotels und FIT Ruums. Jactravel wiederum ist den Agenten unter der Marke Totalstay bekannt, die früher Exclusively Hotels hiess. Das Unternehmen gehörte bisher dem Private-Equity-Unternehmen Vitruvian Partners.

Webjet bezahlt nun GBP 200 Mio. für Jactravel und wird damit zum zweitgrössten B2B-Provider weltweit. Jactravel bringt 10’000 Direktverträge mit Hotels in die Ehe ein, 7000 davon hatte Webjet zuvor noch nicht im Portfolio. Wie es zurzeit aussieht, sollen alle Marken bestehen bleiben.

Drucken