«Wann kommt Mamis Flug an?»: BCD Travel erweitert die Sprachsteuerung

Nutzer von Endgeräten, auf denen Trip Source und Alexa aktiviert sind, können dank einer neuen Funktion Details zu bevorstehenden Reisen abrufen.
© Amazon

Der Geschäftsreiseanbieter BDC Travel hat seine Geschäftsreisemanagement-Plattform Trip Source auf cloud-basierte Sprachdienste erweitert. Mit diesem Schritt können Geschäftsreisende ihre Reisen auf jedem Alexa-Gerät wie Amazon Echo, Echo Plus oder Echo Dot sowie auf Smartphones mit Alexa-App per Sprachsteuerung auf Englisch verwalten.

Nutzer von Endgeräten, auf denen Trip Source und Alexa aktiviert sind, können über die neue Alexa-Funktion ab September Details zu bevorstehenden Reisen abrufen: von Datum und Uhrzeit der An- und Abreise über die Buchungsbestätigungen von Hotels bis hin zur Abholadresse für den Mietwagen. BCD Travel wird die Sprachfunktionen auf Geschäftsreiseplanung und -buchung ausweiten – für Alexa und auch andere virtuelle Assistenten wie Google Assistant und Siri von Apple. Die Neuerungen sollen im Laufe dieses und des nächsten Jahres eingeführt werden.

In drei Jahren 200 Milliarden Suchanfragen per Sprachsteuerung – pro Monat
Die Alexa-Funktion von Trip Source erweitert intelligente Kommunikationswege über E-Mails hinaus und bietet die Option, dem virtuellen Assistenten quasi «Spitznamen» beizubringen. Kinder können beispielsweise sagen: «Alexa, ask Trip Source when mom’s flight is arriving» und das System erkennt die Identität der «Mom» und gibt die entsprechende Antwort. BCD Travel weist darauf hin, dass aktuelle Forschungsergebnisse darauf hin deuten, dass die menschliche Interaktion mit Spracherkennungstechnologien kurz vor der Markteroberung steht. So würden bis zum Jahr 2020 mehr als 200 Mia. Suchanfragen pro Monat per Spracheingabe ausgeführt. 60% der amerikanischen Reisenden greifen bereits heute per Spracheingabe auf persönliche Daten zu. (TI)

Drucken