Travelhouse verschwindet in der Westschweiz

Drei Filialen werden Tourisme pour tous zugeordnet.

Hotelplan Suisse zieht seine Spezialistenmarke Travelhouse aus der Westschweiz zurück. Die drei Travelhouse-Filialen in Genf, Sion und Morges werden bis Ende Jahr zu Filialen von Tourisme pour tous, die Filiale in Lausanne wird geschlossen.

Tourisme pour tous werde das Produktportfolio stark ausbauen und neu Reisen auf der ganzen Welt anbieten und dabei auch vom Know-how der Schwester-Marke Travelhouse profitieren. «Wir waren in der Vergangenheit mit zwei Spezialisten-Marken in der Westschweiz aktiv. Beide sind sehr ähnlich positioniert, standen aber auch in einem gewissen Konkurrenzkampf. Im Rahmen der erfolgten Restrukturierung haben wir uns nun entschieden, der Marke Tourisme Pour Tous in der französischsprachigen Schweiz deutlich mehr Gewicht zu verleihen», erklärt Tim Bachmann, CEO Hotelplan Suisse.

Tourisme Pour Tous ist der Westschweizer Spezialist von Hotelplan Suisse für Individual- und Gruppen-Reisen. Die Rundreisen „Circuits francophones“ führen rund um den Globus und gehören bei französischsprachigen Reisegästen zu den beliebtesten Angeboten. Nebst Reisen nach Island und Skandinavien bietet Tourisme Pour Tous bis anhin auch Destinationen wie Indischer Ozean, China, Japan, Indien, Sri Lanka, Bhutan, Nepal, Marokko sowie Süd- und Ost-Afrika oder Madagaskar an. (TI)