Die Veranstaltungsbranche hofft auf 2022

Mega-Kongresse wird es kaum mehr geben und Incentive-Reisen starten möglicherweise erst wieder 2022.
MICE-tip 2/2021 © MICE-tip

Es gibt sie. Wieder. Veranstaltungen mit Delegiertenzahlen im vierstelligen Bereich, die vor Ort in der Messe oder dem Kongresszentrum durchgeführt werden. Die Vorhut der erwachenden, internationalen MICE-Branche sind jedoch nicht die politischen Zusammenkünfte, sondern Handelsmessen, wissenschaftlichen Kongresse und Wirtschaftsmeetings.

«MICE-tip» – die Schwester-Publikation aus dem Primus Verlag – hat mit den kleineren, mittleren und grossen Kultur- und Kongresszentren über den Nutzen der vergangenen Monate gesprochen und nach deren Meinung gefragt.

Recht einig sind sie sich darin, dass das Impfen eine wichtie Massnahme zum Bekämpfen der Pandemie ist, dass sorgsam geplante und präzise umgesetzte Hygiene- sowie Schutzkonzepte dennoch notwendig bleiben, um dem Bedarf nach Meetings gerecht zu werden. Immer neue Regulationen oder deren Aufhebung machen das gemeinsame Planen zwar aufwändiger, jedoch geben Vorgaben wie 3G und deren Zertifizierung auch ein Mass an Sicherheit.

Gefühlt ist in Gesprächen der Fokus auf Hygienekonzepte bereits ein alter Hut. Häufiger fallen Begriffe wie ‚Nachhaltigkeit‘, ‚Relevanz‘ und ’neue Eventformate‘.

Wer Lust hat mitzudiskutieren: am 28. Oktober findet das Swiss Travel Management Forum (STMF) und die Conference Arena parallel zueinander im Stage One Zürich statt. Physisch und vor Ort. (TI)

Business Traveltip News

Business Traveltip News

Die Business Traveltip News erscheinen jeden Mittwoch und liefern Ihnen schnell und umfassend die wichtigsten News aus der Businesstravel-Welt.

Email Address