Versicherung für Kunden mit Wohnsitz im Ausland

Ab sofort können alle Reisebüros die neue Cross-Border-Versicherung von Helvetic Assistance verkaufen.
Das Team von Helvetic Assistance (von links): Alessandro Calo, Tobias Kohler und Chef Andy Keller.

Für Kunden, welchen ihren Wohnsitz im Ausland haben und eine Reise in einem Schweizer Reisebüro buchen, besteht via Helvetic Assistance neu die Möglichkeit, diese bis zu einer Reisedauer von vier Monaten mit einer sogenannten «Cross Border»-Versicherung zu versichern. Dabei wählen sie wie gewohnt zwischen einem Basic- und einem Premium-Schutz. Die Basic-Versicherung bietet eine hohe Deckungssumme für die Annullierung vor der Reise. Mit der Assistance geniessen die Kunden weltweiten Schutz während der Reise bei unvorhergesehenen Ereignissen, und dies unbegrenzt.

Die Premium-Versicherung bietet zusätzlich eine Ausland-Kranken- und Unfallversicherung an. Diese bezahlt in Ergänzung zu einer bestehenden Versicherung, aber auch wenn keine solche vorhanden ist. Zusätzlich sind die Kunden versichert, sollte ein Leistungsträger Insolvenz anmelden müssen. Sie können bei Flugverspätungen, Annullierungen oder Überbuchungen diese anmelden, um den gemäss EU-Verordnung geschuldeten Betrag von der Fluggesellschaft zurückzufordern. Und wenn sie einen Mietwagen reservieren, brauchen sie sich um die teuren Zusatzversicherungen keine Gedanken mehr machen.

Die Versicherung ist buchbar in CETS, Tour Online oder auf helvetic-assistance.ch (TI)

Drucken