Zürich ist bei deutschen Business Travellers vorne

Die meisten Geschäftsreisenden kommen aus Berlin und Düsseldorf.
Flughafen Zürich. ©Flughafen Zürich.

Positive Entwicklung im Business Travel Segment: Die Geschäftsreise-Plattform Travelperk verzeichnet eine zunehmende Nachfrage nach internationalen Flügen im Bereich der Geschäftsreisen.

Dabei zeigen die Buchungsdaten mit Abreise von den vier grössten deutschen Flughäfen, dass Zürich bei Geschäftsreisenden am gefragtesten ist, gefolgt von Barcelona und Wien.

«Zürich ist dank der zahlreichen Grossbanken und Versicherungen ein internationaler Finanzplatz mit besonderer wirtschaftlicher Bedeutung», so Eugen Triebelhorn, Country Manager Germany bei Travelperk.

«Es ist daher nicht überraschend, dass die Destination Zürich im Geschäftsreisemarkt ab Deutschland sehr gefragt ist.» Die Auswertung der Daten zeige, dass internationale Beziehungen an bedeutenden Wirtschafts- und Finanzstandorten durch persönlichen Austausch gepflegt und wichtige Geschäftsabschlüsse nicht über virtuelle Meetings getätigt würden.

Je nach Abflughafen in Deutschland bestehen bemerkenswerte Unterschiede.

  • Flughafen Berlin Brandenburg: Zürich knapp vor Paris

Der erst 2020 eröffnete Hauptstadtflughafen Berlin Brandenburg liegt aufgrund der Corona Krise noch deutlich unter seiner potentiellen Kapazität an Passagieren. Im Juni 2021 wurden jedoch schon mehr als 650’000 Fluggäste befördert. Mit einem Anteil von 9,5% der gebuchten Business Flüge liegt Zürich aktuell knapp vor Paris mit 9,4% Buchungsanteil über die Geschäftsreise-Plattform. Wien und Barcelona folgen auf Rang drei und vier. Platz 5 der Business Destinationen ab Berlin sicherte sich Litauens Hauptstadt Vilnius.

  • Flughafen Düsseldorf: Wien vor Zürich

Geschäftsreisende aus NRW mit Abflug von Düsseldorf zieht es derzeit vor allem nach Wien und Zürich. Hier liegt der Buchungsanteil über Travelperk bei 13,5 beziehungsweise 11,5%. Deutlich geringer ist der Buchungsanteil der Business Flüge nach Barcelona mit 5,8%. Etwas überraschend auf Platz vier befindet sich Venedig noch vor London.

  • Flughafen Frankfurt: Madrid und Barcelona vorn

Mit einem Fluggastaufkommen von mehr als 70 Millionen Reisenden vor Beginn der Pandemie ist Frankfurt der grösste deutsche Flughafen. Der Anteil an Geschäftsreisenden lag dabei 2019 bei rund 35%. Nach Einbruch der Gesamtpassagierzahl 2020 auf knapp 19 Millionen Reisenden, verzeichnet der Flughafen 2021 wieder einen Aufwärtstrend. Dazu gehört auch eine zunehmende Zahl an Geschäftsreisenden. Diese fliegen laut der aktuellen Travelperk Analyse vor allem nach Madrid und Barcelona. Ebenfalls stark gefragt unter Business Reisenden ab Frankfurt sind die Ziele London, Wien und Lissabon.

  • Flughafen München: Business in Amsterdam

Die meisten internationalen Business Flüge ab München starten mit Ziel Amsterdam. Mehr als 11% der Geschäftsflüge über Travelperk gehen von München aus in die Hauptstadt der Niederlande, in der sich viele Niederlassungen internationaler Firmen befinden. Auf Platz zwei liegt Madrid, gefolgt von London und Barcelona, die mit einem Buchungsanteil von jeweils 6,5% aller Business Flüge gleichauf liegen. Paris ist nicht nur Frankreichs Hauptstadt, sondern auch das wichtigste Wirtschaftszentrum des Landes, weshalb die Metropole mit einem Buchungsanteil von 5,1% auf dem fünften Platz liegt. (TI)