Alghero, die Wasser-Stadt

Dicke Mauern umschliessen die Altstadt, die auf einem Felsvorsprung liegt und von gleich drei Stellen von Wasser umgeben ist.
© iStock.com/maniscule

Schmale Gassen und Steinstufen führen zu den Plätzen und Kirchen – der alte Stadtkern ist nicht gross und lässt sich in ein paar Stunden bewundern. Kein Ort auf Sardinien hat so viele Hotels, Restaurants, Cafés sowie Souvenir- und Korallenschmuckläden wie Alghero. Zur Hochsaison verdoppelt sich die Einwohnerzahl des pittoresken Städtchens fast. Wer sich hier einquartiert, der mag das quirlige Leben zwischen schönen Palazzi, Kirchen, dem langen Strand, den zahlreichen lebendigen Piazze. Dass das Städtchen von so viel Wasser umgeben ist, übt zudem einen ganz besonderen Charme aus.

Drucken