Authentizität pur – auf den Routen der Sinne

Jede fremde Region ist – neben Land und Leuten – eine Herausforderung kulinarischer Natur.
©iStock.com/gratienjonxis

So auch die korsische Küche, die mit einer Vielzahl von Spezialitäten aufwartet. Die Korsen wissen mit würzigen Kräutern umzugehen. Neben magerem Schweinefleisch und Eintöpfen kommen oft Meeresfrüchte und Fisch auf den Tisch. Die «aziminu» ist eine Fischsuppe, zu der geröstetes Brot und eine Knoblauchsosse gereicht werden. Wein aus Korsika ist kräftig und gut verträglich. Wer authentische korsische Spezialitäten kosten möchte, begibt sich auf die «Route des Sens Authentiques». Auf einem Gebiet, das sich vom Cap Corse bis zum Agriate erstreckt, über den Golf von Saint-Florent bis Nebbiou und Conca d’Oru, haben sich Winzer, Honigproduzenten, Züchter, Landwirte, Gemüsegärtner, Handwerker, jeweils eine Brennerei, Bio-Bäckerei und Brauerei zusammengeschlossen. Allesamt halten die Vorgaben in puncto Qualität und Herkunftsproduktionen ein, öffnen ihre Häuser und sorgen für Lebensfreude an Leib und Seele. Infos unter bastia-tourisme.com.

NTJ

Drucken