Baden am Schwarzen Meer

Das Schwarze Meer ist eine ruhige Alternative zur Südtürkei.
©Shutterstock.com/Mikael Damkier

Wer sich in der Südtürkei nicht zwischen Tausender anderer Touristen an den Strand legen möchte, kann seine Badeferien auch an der Türkischen Schwarzmeerküste verbringen. Zum Beispiel in Sile, einem Badeort am Schwarzen Meer etwa 65 km von Istanbul entfernt auf der asiatischen Seite des Bosporus.

SILE IST BEKANNT FÜR seinen breiten Strand, auf dem sogar Dünen wandern. Dort kann man sich im glasklaren Wasser erfrischen. Beim Schwimmen sollte man allerdings auf die Warnungen vor der starken Strömung achten.

EBENFALLS AN DER Schwarzmeerküste, fünf Kilometer von Amasra entfernt, finden sich im Fischerdorf Çakraz erstklassige Badestrände, ausserdem auch gute Unterkünfte und zahlreiche Restaurants. Ganz in der Nähe von Cide liegt die Gideros-Bucht. Ihre Strände, Unterkünfte und Lokale machen sie zum populären Ferienort. Sinop hat einen bezaubernden Naturhafen und mehrere lange Strände.

DOE

Drucken