Camping in Finnland

Milde und lange Tage ziehen Besucher im Sommer nach Finnland.
©iStock.com/MAKROFOTO

Eine Wanderung durch einen smaragdgrünen Kiefernwald oder ein Kaffee an einem See bei Sonnenaufgang mitten in der Natur: Camping in Finnland hat seinen Reiz. In Finnland finden sich viele gepflegte Campingplätze, vom äussersten Süden bis hin zur nördlichsten Spitze Lapplands. Zeltplätze in Finnland überzeugen mit vielen Serviceangeboten; von kleinen Geschäften und Kiosks bis hin zum Abfallmanagement. Und was wäre Finnland ohne Saunen? Viele dieser Plätze bieten entsprechende Angebote an. Campingplätze mit Saunen sind eine typisch finnische Spezialität. Im ganzen Land gibt es über 100 solcher Plätze. Die Plätze sind zudem häufig am Wasser gebaut und haben viele Badestrände. Campingferien werden oft mit Wanderferien verbunden. Dies bietet sich in Lappland an. Wer eine Herausforderung sucht, sollte den Halti besteigen, den höchsten Gipfel Finnlands. Oben angekommen, hat man einen tollen Blick über Lappland. In Lappland liegt ebenfalls der grösste Nationalpark des Landes, der Lemmenjoki-Nationalpark mit über 2800 km2. Für kürzere Campingtrips eignet sich die Region rund um Helsinki, die ebenfalls viel zu bieten hat und wo sich einige Nationalparks befinden. Weniger als eine Stunde von der Stadt entfernt, liegen die Parks Nuuksio und Sipoonkorpi, wo man seine Zelte aufschlagen kann. Eine weitere spannende Möglichkeit ist das Übernachten in einem Tentsile-Zelt, wo man beim Schlafen über dem Boden schwebt.

Drucken