Durch die Anden Patagoniens

Schneebedeckte Vulkangipfel, türkisfarbene Seen und saftig grüne Araukarienbäume – die Wildnis Nordpatagoniens bietet Mountainbikern ein besonderes Erlebnis.
©Radurlaub©Zeitreisen GmbH

Die neue «Hotel & MTB Patagonien Andenüberquerung » von Radurlaub Zeitreisen führt auf rund 250 Kilometern durch das argentinisch- chilenische Grenzgebiet. Die achttägige Tour beinhaltet u. a. die Überquerung des Tromenpasses. Weitere Höhepunkte sind der Nationalpark Lanín, das Huilo-Huilo Biosphärenreservat und eine Fährfahrt über den Pirihueico-See. Auf der «Superabfahrt der Anden» geht es durch das Land der Mapuche-Indianer. Hübsche Städte wie Pucón oder San Martín de los Andes laden zum Flanieren ein. Übernachtet wird in Hotels oder Lodges. Tägliches Frühstück, Mittag- sowie Abendessen sind im Reisepreis enthalten. Ein englischsprachiger Guide, ein Bike-Mechaniker und ein Transportfahrzeug begleiten die Gruppe während der Reise. Die Tour lässt sich problemlos um die «7-Seen-Tour» um sechs Tage verlängern. Diese international bekannte Route ist eine der spektakulärsten in ganz Patagonien. Viele der Seen werden von Gletschern gespeist und zeichnen sich durch ihr glasklares Wasser aus.

NJT

Drucken