Ein Kultur-Hotspot in der Türkei

2020 soll das modernisierte Atatürk-Kulturzentrum eröffnet werden.
© Tabanlioglu Architects

Der Spatenstich für die Modernisierungsarbeiten im Atatürk-Kulturzentrum (AKM) in Istanbul erfolgte Anfang Februar. Nach seiner für 2020 geplanten Fertigstellung wird das renovierte AKM ein neues Wahrzeichen Istanbuls darstellen. Das Opernhaus wird dann 2500 Personen Platz bieten, sein Saal mit einem natürlichen Akustikerlebnis begeistern. Die Nebenflächen des Veranstaltungsortes – darunter eine Reihe kleinerer Konzertsäle, Theatersäle, Kinosäle, Bibliotheken und Designläden sowie Cafés und Restaurants – werden im Verlauf der Bauarbeiten auf den seit Jahren ungenutzten Laden- und Parkplatzflächen errichtet. In einem Neubau, der als Erweiterung zum bestehenden AKM errichtet wird, werden sich ein Theater mit 800, ein Konferenzsaal mit 1000, ein Kino mit 285, ein Klein-Theater mit 250 Plätzen neben einem Ausstellungssaal, einer Bibliothek und einem Parkhaus samt 885 Plätzen befinden. Auf dem Dach des Gebäudes wird es zudem ein Restaurant geben, das einen atemberaubenden Panoramablick auf den Bosporus bietet.

FB

Drucken