Eine Scarlet Lady für Virgin Voyages

Richard Bransons neue Cruiseline nimmt Gestalt an – das erste Schiff wird 2020 von der Fincantieri-Werft ausgeliefert.
© Virgin

Mit vorläufig drei 110 000-BRZ-Neubauten (je 2700 Pax) wird Virgin Voyages von Richard Branson bald in den Cruise-Markt einsteigen. Die erste Einheit, Scarlet Lady, wird 2020 von der Fincantieri-Werft Sestri Ponente in Genua ausgeliefert, die zwei weiteren Cruiseliner folgen je ein Jahr später. Auffallend ist die neue Bug-Form, die mehr Energieeffizienz verspricht. Branson lässt durchblicken, dass sich Virgin Voyages als ein «adults only»-Produkt versteht, wo Wellness, Fitness und ein moderner Lifestyle eine wichtige Rolle spielen. Ein späteres Schiff wird sich auch an Familien mit Kindern richten. Während die Scarlet Lady in der Karibik zum Einsatz kommen wird, ist für das zweite Schiff das Mittelmeer angedacht.

BE

Drucken