Hanseatic Inspiration ausgeliefert

Die norwegische Werft Vard hat die Hanseatic Inspiration an Hapag-Lloyd Cruises übergeben.
©Hapag-Lloyd

Die norwegische Werft Vard, eine Tochtergesellschaft von Fincantieri, hat die neue Hanseatic Inspiration an Hapag-Lloyd Cruises übergeben, das zweite von drei 230-Gäste-Luxus-Expeditionsschiffen für die deutsche Kreuzfahrtgesellschaft, wie das Portal «Cruise Industry News» berichtet.

DAS SCHIFF IST RUND 16 000 Tonnen schwer und 139 Meter lang und folgt auf die Hanseatic Nature, die im April ausgeliefert wurde. Ein drittes Schiff, der Hanseatic Spirit, folgt im Jahr 2021. Jedes Schiff ist dafür gemacht, den Passagieren den Zugang zu entlegenen Regionen zu ermöglichen, die von der Arktis und Antarktis bis zum Amazonasgebiet reichen. Die Hanseatic Inspiration wird sowohl den englischsprachigen als auch den deutschsprachigen Quellmarkt bedienen und wurde eben im Hamburger Hafen getauft.

ET

Drucken