La Gomera: Magisches Exil

Die zweitkleinste der Kanarischen Inseln ist vor allem für ihren einzigartigen, von der UNESCO zum Weltnaturerbe erklärten Nationalpark Garajonay und dessen Nebenwälder bekannt.
©iStock.com/pkazmierczak

Doch nicht nur Wanderer erleben auf La Gomera einzigartige Momente. All jene, die auf der Suche nach innerer Ruhe und Entschleunigung sind, fühlen sich hier bestens aufgehoben. Wer am Hafen von San Sebastian von Bord geht und die grüne Insel im Atlantischen Ozean betritt, spürt meist auf Anhieb einen Unterschied: Im Gegensatz zu anderen spanischen oder auch mediterranen Inseln liegt hier eine faszinierende, von vielen als magisch bezeichnete Ruhe in der Luft, die für den Grossteil der Besucher La Gomeras bis zu ihrer Abreise und darüber hinaus anhält. Das ganzjährig angenehme Klima, die beeindruckende Natur und die entspannte Lebensart der «Gomeros» sind dabei noch weitere Aspekte, die eine Reise ins sonnige Exil mehr als nur anpreisen.

Drucken