Mit dem Rollstuhl auf Safari im Krüger-Nationalpark

Touristen mit eingeschränkter Mobilität können neu mit speziellen Fahrzeugen zur Wildtierbeobachtung durch den Krüger-Nationalpark fahren.
zVg

Vier Safarifahrzeuge mit 14 Sitzen sind mit Hebebühnen rollstuhlgängig gemacht worden. «Wir wollen die Wertschätzung von Menschen mit Behinderungen verbessern und sicherstellen, dass auch sie unsere Tierwelt erleben können», sagte Lucy Nhlapo, General Manager der Marula-Region des Krüger-Nationalparks, bei der Präsentation der Sonderfahrzeuge.

CM

Drucken