Naturbaden auf Island

Wellnessen kann man nicht nur in schönen Anlagen, sondern auch in der freien Natur.
© Johann Kristin Hauksdottir

Vor allem Island wartet mit diversen naturgeschaffenen «Badelöchern» auf. Einen besonderen Reiz hat ein solches Bad in der dunklen Jahreszeit, wenn die Nordlichter am Himmel über den Outdoor-Pools tanzen. Die heissen Quellen von Laugarfell und Laugarvallardalur im ostisländischen Hochland können im Winter nur per Superjeep erreicht werden. Einmal angekommen, erwartet die Besucher ein unvergessliches warmes Bad in einem natürlichen Wasserbecken inmitten von Schnee und Eis.

Drucken