Neu auf den Flüssen 2019

Neue Schiffe, neue Angebote – die Flussfahrten-Anbieter rüsten sich für die nächste Saison.
© Arosa

Die diesjährige Flussfahrt-Saison in Europa neigt sich dem Ende zu. Noch stehen die Advents-, Christkindlmarkt- und Festtagsreisen auf dem Programm, bei Mittelthurgau zudem im Oktober und November das Gourmetfestival: Auf den Kurzreisen zwischen Basel und Strassburg geben sich 40 Star-Köche mit mehr als 500 Gault-Millau-Punkten die Klinke in die Hand. Aber die Anbieter haben längst auch die Saison 2019 im Fokus, die einige interessante News bringt:

Das Reisebüro Mittelthurgau baut seine Excellence-Flotte von aktuell neun auf elf Schiffe aus: Ab April 2019 kreuzt neu der langfristige Charter Excellence Baroness (ex Monarch Baroness, erbaut 2007, 150 Pax) auf Rhein, Main und Donau. Und ab Mai ist der eigene Neubau Excellence Countess (178 Pax, gleiche Bauklasse wie Excellence Princess) auf Rhein, Ijsselmeer, Holland und Belgien unterwegs. Neu ist zudem ab 2019 auf allen Excellence-Schiffen WLAN kostenfrei.

Auch Thurgau Travel erweitert die Flotte der Schiffe, die unter dem Thurgau-Label unterwegs sind: Die Thurgau Rhône (ex Swiss Corona, 154 Pax) kommt auf Saône und Rhône zum Einsatz, und in Russland wird neu die renovierte Thurgau Karelia (138 Pax) aufgeführt. Eine weitere Neuheit 2019 sind 3-Flüsse-Fahrten auf Rhein-Main-Donau mit der 2018 übernommenen Thurgau Prestige.

Bei Rivage Flussreisen ergänzt 2019 das neue Lüftner-Flaggschiff Amadeus Star (70 Kabinen und 12 Suiten) die Angebotspalette mit insgesamt zehn modernen Einheiten. Die nächste Saison wartet zudem mit neuen Routen, mehr Themenfahrten und mehr Boutique-Reisen auf.

Mit einem neuen Schiff auf dem Douro wartet 2019 auch Arosa Flussschiff auf. Und damit auch Spätaufsteher auf ihre kulinarischen Kosten kommen, wird auf den einwöchigen Arosa-Flussfahrten das übliche Frühstück ab 11 Uhr (und bis 14 Uhr) um weitere kalte und warme Speisen ergänzt. Derweil hat Nicko den offiziellen Firmennamen in Nicko Cruises Schiffsreisen Gmbh geändert – der Begriff «Flussreisen» wurde wegen der Expansion ins Expeditionsgeschäft (neue World Explorer) obsolet. Der diesjährige Fluss-Neubau Nicko Vision (220 Pax) steht 2019 auf der Donau im Einsatz.

Neu auf dem Markt ist der Fluss-Veranstalter Viva Cruises, eine Tochter der Basler Reederei Scylla AG. Ein spezieller Katalog für die Wintersaison 2018/19 führt Fahrten mit neun Schiffen auf, für die Reisebüros wurde ein spezielles B2B-Vertriebsportal (Viva-4-you) entwickelt. Und Plantours gibt bekannt, dass im März 2019 das neu renovierte Flussschiff Rousse Prestige (78 Kabinen) zur Flotte stösst und auf Rhein, Main, Holland und Belgien sowie der Donau zum Einsatz kommt.

Mit der Amalia Rodrigues nimmt die französische Croisieurope 2019 eine neue Deluxe-Einheit auf dem Douro in Betrieb und restauriert die auf Rhein, Donau und Elbe kreuzende Victor Hugo. Der europäische Marktlader ist mit 50 Schiffen auf 170 Routen aktiv. Für Beachtung sorgt zudem Crystal River Cruises, die ihre Aktivitäten 2016 mit der Crystal Mozart aufnahm. Nach den Neubauten Crystal Bach und Mahler im 2017 und den zwei weiteren Neubauten Crystal Debussy und Ravel in diesem Jahr (je 106 Pax) sticht Crystal nun mit fünf luxuriösen Schiffen ins 2019.

BE

Drucken