Neues vom Mallorca-Spezialisten Universal

Mit neuem Wanderpaket und vielen Gruppenreisen-Angeboten ins Jahr 2020.
©Universal

Der Mallorca-Ferienspezialist Universal stellt in diesem Jahr auf das neue Reservationssystem «Da Vinci» um. Der Reiseanbieter hat so in Zukunft noch schnellere und flexiblere Möglichkeiten, Linienflüge auf die Baleareninsel zu buchen und kann so wirksamer auf Kundenwünsche eingehen. Via CETS und CETS Powersearch wird Universal auch für die Reisebüros noch besser buchbar sein. Dazu ergänzt auch eine brandneue Webseite den Auftritt.

DIE ANGEBOTE WURDEN NEU in «Universal Classic» (der Klassiker von Sonntag bis Sonntag mit garantierter Wunschzimmernummer), «Universal Best Price Zimmer» (Sonntag bis Sonntag ohne Zimmernummer) und «Universal Flexi» (tägliche Abflüge ab Schweizer Flughäfen) unbenannt.
Im Winter werden zwei der 14 Hotels komplett renoviert. Das «Universal Hotel Cabo Blanco» in der Colonia Sant Jordi und das «Universal Aparthotel Elisa» an der Playa de Muro erstrahlen im Frühjahr im neuen modernen Look. Beide werden als 4-Sterne-Häuser geführt.
Das vor allem in der Nebensaison wichtige Standbein «Gruppenreisen» wird ausgebaut. Die Gruppenabteilung wurde erweitert und so werden in diesem Jahr auch Reisen für Vereine, Wandergruppen oder Wochenendtrips, Reisen für Linedancegruppen, Laufsportcamps, Yogagruppen, Chöre und Weinliebhaber organisiert. Der Vorteil dabei ist, dass Universal als Veranstalter mit eigenen Hotels dem Kunden persönlich zugeschnittene Angebote machen und dafür sorgen kann, dass auch die benötigte Infrastruktur gegeben ist.

DER MALLORCA-SPEZIALIST BIETET NEU auch ein Wanderpaket an, das im Voraus gebucht werden kann und für drei beliebige Touren aus seinem umfangreichen Programm gilt. Mit der abwechslungsreichen Topografie ist Mallorca die ideale Destination für Wanderer, weshalb der Reiseanbieter auch in der Hinsicht das Portfolio erweiterte.

DAS ZIEL FÜR UNIVERSAL FÜR 2020 IST KLAR: Mallorca soll weiterhin als Trenddestination positioniert und auch in der Vor- und Nachsaison noch attraktiver gemacht werden. Aus diesem Grund öffnen zwei Hotels in diesem Jahr bereits Mitte Februar.

YS

Drucken