Peru und Bolivien – Schätze der Anden

Als Gründungsmitglied von Futouris und Träger des CSR-Siegels Tourcert ist es Gebecos Anspruch, verantwortungsvoll mit den ökologischen Ressourcen im Reiseland umzugehen.
©Shutterstock.com/Mark Skalny

Daher ersetzt der Reisespezialist ab sofort für alle Gäste Plastikwasserflaschen durch wiederbefüllbare Metallflaschen. «Es ist enorm, wie viel Plastik wir gemeinsam mit unseren Reisenden auf diese Weise allein dieses Jahr einsparen werden», sagt Michael Knapp, Geschäftsführer bei Gebeco. Die Massnahme greift aktuell bei sechs Peru-Reisen. Darunter auch die aussergewöhnliche 18-tägige Erlebnisreise «Peru und Bolivien – Schätze der Anden». Mit Besuch der bolivischen Altstadt von Santa Cruz de la Sierra startet die Reisegruppe von bis zu maximal 16 Teilnehmern. Die nächsten Etappen sind Santa Rita und Concepción, Sucre und Potosí – mit einem weiteren Höhepunkt: der Besichtigung der Jesuiten-Missionskirche von Concepción. In der knapp 3000 Meter hoch gelegenen Stadt Sucre, die seit 1991 zum UNESCO-Weltkulturerbe gehört, schlendert man durch die Gärten des Franziskaner- Klosters La Recoleta. Des Weiteren begegnet man im Andenraum u. a. indigenen Gruppen sowie faszinierenden Naturlandschaften wie dem Salzsee von Uyuni. Gegen Reiseende steht Lima auf dem Programm.

Drucken