Skitouren von Marokko bis Iran

Der Reiseanbieter Berg+Tal bietet Skitouren in exotische Regionen an.

«Wir haben viele Stammkunden, welche die Alpen schon sehr gut kennen und darum ein exotisches Ziel für ihre Skitouren suchen», erklärt Marina Grünwald, Produktmanagerin Trekkingreisen bei Berg+Tal. Im Angebot hat der Reiseveranstalter zum Beispiel den Iran. Da kann man auf dem 5672 Meter hohen Damavand, dem höchsten Gipfel im Iran, eine Skitour unternehmen. Wer südlichere Gefilde bevorzugt, kann die 4000er in Marokko besteigen und mit den Skiern die verschneiten Hänge befahren. «Marokko ist bei uns ab Februar 2020 im Angebot.»
Berg+Tal ist mit der Nachfrage von Schneesport Übersee sehr zufrieden. «Das Angebot ist gut angelaufen», erklärt Marina Grünwald. Die Reiseziele bauen sie eher aus, neue Destinationen werden vorgängig mit Kleingruppen getestet. «Für uns ist wichtig, dass unsere Stammkunden immer wieder von neuen Reisen profitieren können.»
Die Betreuung vor Ort übernehmen jeweils Berg+Tal-Bergführer in Begleitung von lokalen Guides. «Die Kunden sollen diese Reise geniessen können, darum ist ein zusätzlicher lokaler Guide die beste Wahl.» Zum sportlichen Aspekt komme jeweils auch der kulturelle dazu. «Bei einigen Touren bieten wir auch die Besichtigung von interessanten Kulturstätten an.»

DOE

Drucken