Nun hat auch Katar ein Stopover-Programm

Das Fussball-WM-Emirat mischt mit im Kampf um die Transit-Passagiere.
© SG

Es hat ein bisschen gedauert, aber nun hat auch Katar ein echtes Stopover-Programm. Die Qatar Tourism Authority und Qatar Airways bieten Transit-Passagieren neu an, das seit November 2016 existierende kostenlose Transitvisum mit einem freien Hotelaufenthalt zu kombinieren. Das Angebot ist Teil einer grösseren Kampagne namens «+Qatar», mit der Katars Hauptstadt Doha vermehrt Stopover-Passagiere anlocken will.

Die Transit-Passagiere können eine kostenlose Übernachtung in einem Vier- oder Fünf-Sterne-Hotel in Doha verbringen. Wer länger als eine Nacht bleiben will, kann für nur rund USD 50 eine weitere Übernachtung hinzu buchen. Zur Auswahl stehen Hotels wie zum Beispiel das The Four Seasons, Marriott Marquis, Radisson Blu und Oryx Rotana. Um das Angebot zu nutzen, können Passagiere ihren Flug bei Qatar online mit Hilfe der Rubrik «Multi-City» buchen. Nach Erhalt der Flugbestätigung kann das kostenlose Transitvisum, das für einen Fünf- bis maximal 96-stündigen Aufenthalt gültig ist, beantragt und das gewünschte Hotel ausgewählt werden.

Im März dieses Jahres habe Katar bei den Stopover-Passagieren einen Zuwachs von 53% gegenüber März 2016 verzeichnet, heisst es in einer Mitteilung. Mit der Einführung von «+Qatar» sollen von den 30 Millionen Passagieren, die über den Hamad International Airport fliegen, viele weitere als Stopover-Besucher gewonnen werden. (SG)

Drucken