Heute im TI: Edelweiss setzt wieder stark auf die TOs

Elf neue Destinationen, 14 Frequenzerhöhungen: Beim Füllen der Plätze spielen Fixkontingente eine grosse Rolle.

Selbstbewusst präsentiert die Schweizer Ferienairline den zweitgrössten Expansionsschritt der Firmengeschichte. Bereits lancierte Ziele wie Costa Rica «gehen durch die Decke», die Passagierzahlen haben vor den Sommerferien bereits das Niveau des gesamten Vorjahres erreicht, Umsatz und Flotte wachsen. Edelweiss-CEO Bernd Bauer und seine Crew haben ein breites Lächeln im Gesicht, wenn sie den aktuellen Ausbauschritt – u.a. mit elf neuen Destinationen und 14 Frequenzerhöhungen – präsentieren.

Was Bernd Bauer und die Edelweiss-Führungsriege sonst noch zur aktuellen Situation sagen, lesen Sie im TRAVEL INSIDE von heute.

Weitere Themen der aktuellen Ausgabe: 

  • Flühmanns Mailinghouse verschickt nach dem Kuoni-Ausstieg noch immer tonnenweise Kataloge für die Reisebranche
  • CEO Mathias Gantenbein beantwortet brennende Fragen zum Flughafen Bern
  • American Airlines bezahlt Geld für NDC-Buchungen
  • Stefan Leser: Kommt der Ex-Jumeirah-CEO zurück in die Schweiz?
  • Die SBB will ihre Drittverkaufsstellen abbauen: Doch die privaten Stationshalter geben noch nicht auf
  • Mit Nachdruck: STAR-Chef Luc Vuilleumier fordert eine Kundengeldabsicherung für Airlines
  • «Wir kommen wieder»: Wie das Kuoni-Comeback aussehen soll, zeigte eine eindrückliche Präsentation am DER-Hauptsitz in Frankfurt
  • Totalstay statt Exclusively Hotels: Neue Marktstrategie bei den Bettenbanken

Hier geht es zur aktuellen TRAVEL-INSIDE-Ausgabe [E-Paper]
Sie haben kein Abo? Eine Übersicht der Abo-Angebote finden Sie unter travelinside.ch/bestellcenter

Übrigens: Sie finden uns auch auf Facebook und auf TwitterLiken oder folgen Sie uns und treten Sie mit uns und der gesamten Schweizer Reisebranche in Kontakt!

Drucken