Los Angeles ab EUR 99 – die Billigairline «Level» kommt

Die neue Airline der IAG um British Airways und Iberia startet mit Flügen ab Barcelona nach Los Angeles.
Level A330
© IAG

Die Katze ist aus dem Sack: Die Billigairline der IAG-Gruppe (British Airways, Iberia, Vueling, Aer Lingus) heisst Level und hebt im Juni mit zwei A330 ab. Erst vor wenigen Monaten hatte IAG-Chef Wilie Walsh angekündigt, dass der Airlineverbund eine neue Billigfluggesellschaft gründen wird, die zu Beginn ab Barcelona abheben soll. Heute soll nun bereits die Website flylevel.com aufgeschaltet und der Ticketverkauf gestartet werden.

Ab dem 1. Juni werden vorerst zwei wöchentliche Flüge nach Los Angeles aufgenommen, am 2. Juni folgt Oakland in der Nähe von San Francisco mit drei wöchentlichen Verbindungen. Punta Cana startet ab dem 10. Juni mit zwei wöchentlichen Rotationen, und Buenos Aires folgt ab dem 17. Juni mit drei wöchentlichen Flügen – bei beiden Destinationen steht die Bewilligung durch die Regierung allerdings noch aus. Die beiden A330 bieten Platz für 293 Passagiere in Economy Class und 21 in Premium Economy.

Die Ticketpreise starten ab EUR 99 (Oneway). Wie bei anderen Billigairlines müssen Gepäck, Sitzplatzreservierungen sowie Verpflegung separat bezahlt werden. Zugang zum Unterhaltungsprogramm steht jedoch allen Passagieren zur Verfügung und Internet kann für EUR 8.99 hinzugekauft werden.

«Das ist erst der Anfang», verspricht Walsh. «Wir freuen uns über die tollen Möglichkeiten der Expansion und planen, Level auch an andere europäische Destinationen zu bringen.» Mit der neuen Billigairline-Tochter besteht die International Airlines Group nun aus fünf Airlines. Avios, die Vielfliegermeilen der IAG-Gruppe, können auch auf der neuen Airline Level gesammelt werden.

Drucken