Amadeus erleichtert Bearbeitung der PNR

Der Travel-Tech-Anbieter integriert neue Funktionen in der Coronakrise.
Amadeus Hauptsitz

Der Travel-Tech-Anbieter Amadeus hat seine Update-Informationen zur aktuellen Lage im Rahmen von Covid-19 erneuert. Auf der Amadeus-Website zur Coronakrise sind neue neuen Bereiche, welche die Reisebüros bei der Bearbeitung von PNRs und Flugtickets unterstützen. Über die Verlinkungen in den Überschriften gibts weitere Details auf Englisch im Amadeus Service Hub.

Konkret geht es um folgende Neuerungen:

Verlängerung der PNR-Gültigkeit in Amadeus – Um den Service nach dem Ticket-Verkauf (Erstattung, Umschreibung, Neuausstellung usw.) zu erleichtern, hat Amadeus die Gültigkeit der PNRs automatisch um ein Jahr verlängert.

Optimierung des PNR-Handlings mit Smart Flows in der Selling Platform Connect – Mit den Smart Flows in der Selling Platform Connect lassen sich geschlossene Flughäfen identifizieren, Erstattungen durchführen, Reisegutscheine ausstellen und über Flugplanänderungen informieren.

Überarbeiteten Tarifbedingungen – Reisebüros profitieren nun automatisch von den überarbeiteten Tarifbedingungen und dem Erlass evtl. anfallender Storno- bzw. Umbuchungsgebühren der Fluggesellschaften, wenn sie den Amadeus Ticket Changer zur Umschreibung und Erstattung nutzen.

Verwalten der Queues und stornierte Segmente – Aufgrund von Flugstreichungen bleibt eine grosse Anzahl von Segmenten mit dem Status UN/HX/UC/NO bis zum Abflugdatum im PNR. Diese müssen bis einen Tag vor Abflug bereinigt werden. Die Segmente lassen sich jetzt einfach identifizieren und aus der Queue entfernen. (TI)

Drucken