Mehr Züge zum Flug in Frankreich

Vier weitere Bahnhöfe sind ans Air France-Netz angeschlossen.
©Pixabay

Air France vergrössert Zug-zum-Flug-Angebot: Air France und SNCF erhöhen das Train+Air-Angebot in Frankreich. Der Service, der bisher auf 33 Strecken von/nach Paris-Charles de Gaulle und Paris-Orly angeboten wurde, wächst um acht weitere Strecken von/nach Aix-en-Provence, Arras, Laval und Lille Flandres.

Mit der Erweiterung des Streckennetzes erhöht sich die Zahl der von Air France im Rahmen des Zug-zum-Flug-Service angebotenen Strecken auf 41, die von 22 Bahnhöfen aus bedient werden: Aix-en-Provence TGV, Angers Saint-Laud, Arras, Avignon TGV, Bordeaux Saint-Jean, Champagne-Ardenne TGV, Le Mans, Laval, Lille Europe, Lille Flandres, Lorraine TGV, Lyon Part-Dieu, Marseille Saint-Charles, Montpellier Saint-Roch, Nantes, Nîmes, Perpignan, Poitiers, Rennes, Saint-Pierre-des-Corps, Strasbourg und Valence TGV.

Die Kunden haben eine einzige Reservierung für ihre gesamte Reise sowie eine kostenlose Sitzplatzgarantie für den nächsten verfügbaren Flug oder TGV Inoui-Zug, falls ihr Flug oder Zug Verspätung hat. Die Reise ist nun vollständig digitalisiert: Die Kunden können vor dem Abflug online auf airfrance.com ab 30 Stunden vor Reiseantritt für ihre gesamte Reise einchecken, einschliesslich der Zugfahrt. Air France-Passagiere in der La Première- oder Business-Kabine reisen auch in den Zügen der SNCF in der ersten Klasse.

(Business Traveltip)

Business Traveltip News

Business Traveltip News

Die Business Traveltip News erscheinen jeden Mittwoch und liefern Ihnen schnell und umfassend die wichtigsten News aus der Businesstravel-Welt.

Email Address