US-Geschäftsreisen erholen sich nur langsam

US Travel ist weniger optimistisch als GBTA.
Geschäftsreisen

Das Volumen der inländischen Geschäftsreisen in den USA wird voraussichtlich bis 2026 unter dem Niveau vor der Pandemie bleiben. Die gesamten Ausgaben für Geschäftsreisen – sowohl inländische als auch internationale – sollen sich sogar nicht vor 2028 erholt haben, wie aus einer Prognose der U.S. Travel Association und Tourism Economics hervorgeht.

US Travel geht davon aus, dass das Geschäftsreisevolumen und die Geschäftsreiseausgaben bis 2027, dem letzten Jahr der Prognose, Jahr für Jahr weiter wachsen werden, allerdings jedes Jahr mit abnehmender Geschwindigkeit. Die weltweiten Ausgaben für Geschäftsreisen werden im Jahr 2024 voraussichtlich USD 265,5 Mrd.  erreichen, fast 87% des Niveaus von 2019. Bis 2027 wird es voraussichtlich USD 282,7 Mrd. erreichen, was 92,4% des Niveaus vor der Pandemie entspricht.

Die US-Reiseprognose ist weniger optimistisch als die von der Global Business Travel Association im August 2023 veröffentlichte. GBTA prognostiziert, dass die weltweiten Geschäftsreiseausgaben bis Ende 2024 das Niveau von 2019 um etwa 6% übertreffen werden. (Business Traveltip)

Business Traveltip News

Business Traveltip News

Die Business Traveltip News erscheinen jeden Mittwoch und liefern Ihnen schnell und umfassend die wichtigsten News aus der Businesstravel-Welt.

Email Address