Neue Verbindung von Bern nach Djerba

Djerba erfreut sich grosser Beliebtheit, deshalb nehmen Hotelplan und TUI Suisse die tunesische Ferieninsel in ihr Sommerprogramm 2024 auf.
© Flughafen Bern-Belp

Die tunesische Ferieninsel Djerba erfreut sich grosser Beliebtheit, deshalb nehmen sowohl TUI Suisse, wie auch Hotelplan die Destination neu mit einem Direktflug ab Bern in ihr Sommer 2024 Portfolio auf.

Auf nach Tunesien: Neue Verbindung von Bern nach Djerba

Wie in den vergangenen Jahren setzt Hotelplan Suisse auch beim Sommerflugplan 2024 auf die Schweizer Airlines Edelweiss, Helvetic Airways und Chair. Das Charter-Angebot umfasst Verbindungen zu den beliebtesten Badezielen der Schweizerinnen und Schweizer rund ums Mittelmeer.

Auch TUI Suisse wird, wie in den Jahren zuvor, im Sommer 2024 ein breites Flugangebot in Zusammenarbeit mit Helvetic Airways ab Bern anbieten.

Neu im Angebot von beiden Veranstaltern sind Direktflüge mit Helvetic Airways von Bern nach Djerba (Tunesien). Die Schweizer Reiseveranstalter reagieren damit auf das steigende Interesse der Schweizer*innen, die tunesische Insel zu entdecken.

Als weitere Destinationen ab Bern bieten die Veranstalter in Kooperation mit Helvetic Airways Flüge nach Kos, Kreta, Rhodos, Zypern und Mallorca an.

Hotelplan Suisse

Ab Zürich unterstützen Helvetic Airways, Edelweiss und Chair das Flugangebot von Hotelplan Suisse mit Charterflügen nach Ägypten, Mallorca, Griechenland, Zypern, Tunesien und in die Türkei.

Als Ergänzung zu den Schweizer Airlines fliegt Cyprus Airways zudem zweimal wöchentlich nach Zypern. Kundinnen und Kunden von Hotelplan Suisse können damit auch in den bevorstehenden Sommermonaten auf ein breites Flugangebot ab Zürich und Bern zählen.

Mit dem Sommerflugplan 2024 setzt Hotelplan Suisse damit – ausgenommen der neuen Verbindung von Bern nach Djerba – auf die gleichen Destinationen, Rotationen sowie Airline-Kooperationen wie in den Vorjahren.

Christian Kiser, Director Flight Management, Hotelplan Group. ©Hotelplan Group

«Mit vielen Partnern in den Zieldestinationen pflegen wir eine langjährige Zusammenarbeit, denen wir mit dem Einkauf der Risikoplätze unser Vertrauen entgegenbringen und so gemeinsam das Wachstum in den jeweiligen Regionen weiter fördern», sagt Christian Kiser, Director Flight Management Hotelplan Suisse.

TUI Suisse

Ab dem 1. Juni bietet TUI jeweils samstags und mittwochs einen Flug nach Kreta an. Zeitgleich und ebenfalls jeden Samstag startet die Flugverbindung nach Zypern.

Vom 2. Juni an kommen jeweils sonntags und donnerstags zwei wöchentliche Flüge nach Mallorca hinzu so wie ein wöchentlicher Flug nach Rhodos, der neu am Sonntag durchgeführt wird. Kos wird ab Montag, dem 3. Juni, direkt an Bern angebunden.

Der Erstflug zur neuen Destination Djerba wird am 7. Juni und während des Sommers freitags stattfinden.

Philipp von Czapiewski, Managing Director TUI Suisse
© Christian Wyrwa

«Mit unserem umfangreichen Angebot für den Sommer 2024 bekennen wir uns klar zum Markt Bern,» sagt Philipp von Czapiewski, Managing Director TUI Suisse. «Wir optimieren unser Portfolio dort stetig mit Blick auf die Flugtage und auf neue, attraktive Ferienziele wie Djerba. Unsere Gäste in der Region schätzen die direkte Anbindung an die populärsten Destinationen in der Hochsaison sehr.»

(TI)