Avianca Brasilien verlässt Star Alliance

Der Airline wurde das Air Operator Certificate (AOC) entzogen.
Avianca Brasil

Die brasilianische Fluggesellschaft Avianca Brasil mit Sitz in Sao Paulo wird die Star Alliance zum 1. September 2019 offiziell verlassen. Der Rückzug von Avianca Brasil erfolgt nach mehrmonatigem Insolvenzschutz und dem Entzug des Air Operator Certificate (AOC) durch die brasilianische Regulierungsbehörde ANAC.

Das Star Alliance Netzwerk verfügt seit seiner Gründung 1997 über eine bedeutende und langjährige Präsenz auf dem brasilianischen Markt. Ab dem 1. September 2019 wird die Allianz 27 Mitgliedsgesellschaften umfassen, darunter die nationale Fluggesellschaft Kolumbiens, Avianca S.A., die der Allianz 2012 beigetreten ist.

Elf der Star Alliance Mitgliedsgesellschaften bieten Direktflüge nach und von Brasilien an: Air Canada, Avianca, Air China, Copa Airlines, Ethiopian Airlines, Lufthansa, Swiss, South African Airways, TAP Air Portugal, Turkish Airlines und United.

Insgesamt bieten die Mitgliedsgesellschaften der Star Alliance 588 wöchentliche Flüge von 11 Inlandspunkten in Brasilien zu 17 Star Alliance Hubs an und bieten Verbindungen zu weiteren 738 internationalen Zielen, mehr als jede andere Airline-Allianz. (TI)

Drucken