So startet Zürich in den Sommerflugplan 2016

Diverse Airlines bieten ab kommenden Sonntag neue Routen oder erhöhte Frequenzen an.
flughafen zürich

Am kommenden Sonntag startet der Sommerflugplan 2016. Der Flughafen Zürich gibt folgende Neuigkeiten aus dem Flugbetrieb bekannt:

  • Swiss erhöht die Frequenzen nach Boston und Krakau auf zwei respektive einen täglichen Flug. Ausserdem fliegt die Airline neu drei Mal wöchentlich nach Alicante.
  • Edelweiss Air fliegt neu nach Rio de Janeiro und Calgary.
  • Germania Flug AG fliegt ab Zürich total 15 Destinationen an, zum Beispiel Kos, Heraklion, Rhodos, Larnaca, Varna und Burgas. Als neue Destination wird ausserdem Beirut angeboten, mit zwei wöchentlichen Flügen. Ab 2. Juni fliegt die Airline zudem zweimal pro Woche nach Vilnius.
  • Vueling fliegt nebst Barcelona, Ibiza und Santiago de Compostela neu auch London-Luton, Rom, Lissabon, Porto, Alicante und die Kanaren an.
  • Easyjet bietet neu vier wöchentliche Verbindungen nach Hamburg an.
  • Air Europa fliegt zwei Mal täglich nach Madrid.

Auch am Flughafen selber gibt es im kommenden Sommer Veränderungen. Am 1. Juni 2016 wird die komplette Vorfahrtsebene zum Check-in wieder in Betrieb genommen. Zugelassene Nutzer (unter anderem Taxis und Limousinen) der inneren Spur sowie Kunden, welche Fluggäste aussteigen lassen (Drop off), können die aufgewertete und mit einem neuen Dach ausgestattete Vorfahrt auf der Abflugsebene ab diesem Datum nutzen. Gleichzeitig wird die äussere öffentliche Spur der unteren Vorfahrtsebene wegen Abschlussarbeiten für private Nutzer gesperrt. Nach Fertigstellung der Abschlussarbeiten, ca. Mitte Juni 2016, wird die Zone Kurzzeit P4 mit geänderten Nutzungsbedingungen wiedereröffnet. Private Abholer von Fluggästen und Besucher des Flughafens werden dann auf der unteren Vorfahrtsebene als Alternative zu den Parkhäusern P1-3 ein Kurzzeit-Parkangebot vorfinden.

Mit Inbetriebnahme der sanierten Vorfahrten werden auch neue Nutzungsbedingungen und Preise eingeführt. Diese werden spätestens Ende Mai 2016 auf der Website des Flughafens Zürich aufgeführt sein.

Drucken