Thorsten Dirks bleibt für mindestens drei Jahre Eurowings-CEO

Der Lufthansa-Aufsichtsrat hat den Vertrag mit dem 55-Jährigen vorzeitig verlängert.
© Lufthansa Group

Der Aufsichtsrat der Deutschen Lufthansa AG hat den Vertrag mit Thorsten Dirks vorzeitig um drei Jahre bis zum 30. April 2023 verlängert. Damit setze der 55-Jährige als CEO von Eurowings den Turnaround fort, teilt das Unternehmen mit.

Dirks ist seit dem 1. Mai 2017 Mitglied des Vorstands der Deutschen Lufthansa AG und verantwortet seitdem das Vorstandsressort «Eurowings». Er folgte damals auf Karl Ulrich Garnadt. Unter seiner Führung habe Eurowings ihre Marktposition deutlich ausgebaut, unter anderem durch die Integration von Teilen von Air Berlin, schreibt die Lufthansa in einer Mitteilung. Die Zweitmarke von Lufthansa sei heute die drittgrösste Punkt-zu-Punkt-Airline in Europa und die klare Nummer eins in ihren Heimatmärkten. Nach einer deutlichen Verbesserung der operativen Eurowings Performance verfolge Dirks mit seinem Team nun die Steigerung der Profitabilität als eines der zentralen Ziele von Eurowings. (TI)

Drucken