Emirates nimmt sieben weitere Ziele wieder auf

    Die Golf-Airline wird 48 Destinationen bedienen.
    ©Emirates

    Emirates nimmt bis Mitte Juli sieben weitere Passagierziele in Europa, Afrika, Nahost und Asien wieder auf: Khartum (ab 3. Juli), Amman (ab 5. Juli), Osaka (ab 7. Juli), Tokio-Narita (ab 8. Juli), Athen (ab 15. Juli), Larnaca (ab 15. Juli) und Rom (ab 15. Juli).

    Mit der Aufnahme der neuen Ziele wird Emirates 48 Städte weltweit anfliegen, über sein Drehkreuz Dubai.  Dubai selber wird ab dem 7. Juli wieder für Geschäfts- und Urlaubsreisende geöffnet. Die neuen Flugreisenprotokolle erleichtern das Reisen für Staatsbürger und Einwohner der VAE sowie für Touristen und schützen gleichzeitig die Gesundheit und Sicherheit von allen Reisenden und Gemeinschaften.

    Emirates-Passagiere können Flüge zwischen Destinationen im Nahen und Mittleren Osten, Afrika, Asien-Pazifik, Europa oder Amerika via Dubai buchen, sofern sie die jeweiligen Reise- und Einreisebestimmungen ihres Ziellandes erfüllen. (TI)