Hapag-Lloyd Cruises: Die «Nature» gedeiht

Mit dem Stahlschnitt hat der Bau des neuen Expeditionsschiffes begonnen.
Hapag_Stahlschnitt_Nature
© Hapag-Lloyd Cruises

Am Dienstag, 9. Mai, war es soweit: In der Vard Werft im rumänischen Tulcea gab Karl J. Pojer, Vorsitzender der Geschäftsführung von Hapag-Lloyd Cruises, das offizielle Startzeichen für die Bauphase der Hanseatic Nature. Die Nature ist das erste von zwei neuen Expeditionsschiffen der deutschen Reederei.

Im Rahmen einer offiziellen Zeremonie übergab Roger Vassdal, Senior Vice President der Vard Operations in Rumänien, der Geschäftsführung von Hapag-Lloyd Cruises symbolisch eine stählerne Schiffssilhouette der Hanseatic Nature. In Rumänien erfolgt nun der Bau des Schiffskörpers, bevor dieser dann in die Vard Langsten Werft in Norwegen überführt wird, wo der Innenausbau stattfindet.

Die Kiellegung der Nature erfolgt im Juni 2017. Die Taufe und Jungfernfahrt sind für April 2019 geplant. Der zweite Neubau, die Inspiration, folgt zeitversetzt ein halbes Jahr später. (FAE)

Auf dem Bild sind (v.l.): Kay Rasmus, Geschäftsführer und CFO von Hapag-Lloyd Cruises, Karl J. Pojer, Vorsitzender der Geschäftsführung von Hapag-Lloyd Cruises, Roger Vassdal, Senior Vice President der Vard Operations und Ronny Langset, Senior Vice President /Yard Director Vard Langsten.

Drucken