Moxy Hotels kommt nach Bern

Der Spatenstich ist erfolgt – die Eröffnung ist für 2019 geplant.
zVg

Im Beisein von Politik und Unternehmen fand gestern Montag, 11. September, der offizielle Spatenstich für den Bau des ersten Moxy Hotels in Bern statt. Die Eröffnung des 130-Zimmer-Hotels in der aufstrebenden und verkehrstechnisch optimal angebundenen Wankdorf City ist für 2019 geplant. Dazu kommen 62 Mikro-Apartments für Geschäftsreisende, die länger in der Hauptstadt bleiben. Damit plant SV Hotel bereits das zweite Moxy Hotel in der Schweiz. Moxy – es handelt sich dabei um die jüngste Marke von Marriott – richtet sich an die neue Generation von Reisenden und jung gebliebene Gäste, die einen Mix aus lebendigem Design, wohnlicher Atmosphäre und ein vorteilhaftes Preis-Leistungsverhältnis wünschen.

Der offizielle Spatenstich zum Baubeginn fand im Rahmen der Gesamtentwicklung von Wankdorf City 2 statt. Im Beisein des Berner Stadtpräsidenten Alec von Graffenried, SBB CEO Andreas Meyer sowie Markus Hongler, CEO des Investors Mobiliar, Pascal Bärtschi, CEO der Totalunternehmerin Losinger Marazzi AG, und Patrick Camele, CEO der SV Group, zu der SV Hotel gehört, wurde der Startschuss für das Projekt gegeben. (MICE-tip)

V.l.: Alec von Graffenried (Stadtpräsident Bern), Pascal Bärtschi (CEO Losinger Marazzi), Andreas Meyer (CEO SBB) und Markus Hongler CEO Mobiliar). zVg
V.r.n.l.: Alec von Graffenried (Stadtpräsident Bern), Pascal Bärtschi (CEO Losinger Marazzi), Andreas Meyer (CEO SBB) und Markus Hongler CEO Mobiliar). zVg

Drucken