Rheinfelden plant ein Hotel

Mathias Finck, geschäftsführender Inhaber der Basler Firma «Spar mit! Reisen», ist der Initiant des Projekts.
© Swiss-Image

Rheinfelden, die Kleinstadt am Rhein, plant ein neues Vier-Sterne-Hotel. 104 Zimmer und Apartments sind vorgesehen. Damit würde sich die Zahl der Hotelbetten mehr als verdoppeln.
Im sechsstöckigen Gebäude sollen 60 klassische Hotelzimmer und 40 Hotel-Apartments entstehen. Das sind Zwei-Zimmer-Wohnungen, die an Investoren verkauft und anschliessend über das Hotel an Expats oder Touristen vermietet werden. Daneben sind auch eine Tiefgarage, ein Restaurant mit 200 Plätzen, ein Biergarten und eine Rheinlandschaft im Miniatur-Format geplant.

Reiseveranstalter ist Initiant

Zudem ist eine hauseigene Brauerei geplant. Das Gebäude soll der neue Firmensitz von «Spar mit! Reisen» werden, ein auf Autoreisen spezialisierter Reiseveranstalter. Das Unternehmen hat seinen Sitz derzeit in Basel und beschäftigt 85 Mitarbeitende. Mathias Finck, geschäftsführender Inhaber der Basler Firma «Spar mit! Reisen», ist der Initiant des Hotel-Projekts.

Das Investitionsvolumen für das 4-Sterne-Hotel samt Restaurant und Brauerei beläuft sich auf rund 16 Millionen Franken. Das Land ist bereits seit 2008 in Besitz von Mathias Finck. Die Baueingabe für das Projekt werde voraussichtlich im Spätsommer erfolgen, sagt Finck. Im März 2020 soll dann Baustart sein, die Eröffnung des Betriebs ist auf das Frühjahr 2021 geplant. (MICE-tip)

Drucken