Treffpunkt am Meer mit der richtigen Brise

Wer einen Ort am Meer als Tagungsort wählt, hat das richtige Quäntchen Erholung gleich mit dabei.
Die deutsche Ostseeinsel Usedom bietet nebst eindrücklicher Natur ein breites Spektrum an Locations und Aktivitäten für Incentives jeglicher Art. © Istock.com/meinzahn

Küstenregionen eignen sich in vielerlei Hinsicht für Tagungen. Zum einen ist es einfach ein Rahmenprogramm auf die Beine zu stellen, weil die Natur bereits sehr viel Abwechslung bietet. Und für Schweizerinnen und Schweizer, die aus einem Binnenland stammen, hat das Meer eine besondere Faszination.

Der Norden Deutschlands

Unser nördlicher Nachbar bietet eine grosse Vielfalt an inspirierenden Orten am Meer. An der Ostsee- oder Nordseeküste gibt es einige Möglichkeiten, sich am Meer zu treffen. Beispielsweise in Travemünde. Der Tagungs- und Ferienort hat sich in den letzten Jahren zu einem urbanen Seebad entwickelt, das mit einer Kombination aus Moderne und Tradition eine gelungene Verbindung geschaffen hat. Zu den Wahrzeichen Travemündes gehört zum Beispiel die Viermastbark Passat, eines der schönsten Segelschiffe des Landes. Der historische Grosssegler hat sich auch als Begegnungsstätte und Veranstaltungsort mit zahlreichen Übernachtungsmöglichkeiten etabliert. Neben Räumlichkeiten für Tagungen und Seminare sind unter Deck Kojen und Waschräume untergebracht.

Für Incentives können Gruppen beispielsweise den Fischereihafen besuchen. Wer sich über die Geschichte des Seebades informieren möchte, der sollte das Seebadmuseum besuchen. Viel Wissenswertes über die heimischen Meeresbewohner erhält man bei einem Besuch in der Ostseestation auf dem Priwall. Der historische Leuchtturm erinnert an die Geschichte des Fischerstädtchens.

In Travemünde und dem benachbarten Lübeck befinden sich rund 40 Tagungs- und Kongresszentren, Hotels, Veranstaltungslocations und Eventdienstleister. Gerade eröffnet wurde das Tagungszentrum Slowdown. Das Hotel verfügt über 110 Hotelapartments und Suiten sowie über 1000 m2 Veranstaltungsfläche, die Events von bis zu 400 Personen mit Blick aufs Meer und die Viermastbark Passat beherbergen können.
www.luebeckongress.de

Usedom: Geschichtsträchtige Seebäder

Einen speziellen Charme hat die Ostseeinsel Usedom. Auf Deutschlands zweitgrösster Insel gibt es viele Orte für individuelle Events. Eine grosse Auswahl an Locations für jeden Anlass, ob für 10 oder mehr als 1000 Teilnehmende und die dazugehörigen Strukturen in Hotellerie und Gastronomie versprechen ein professionelles Tagen. Für Incentives bietet Usedom zahlreiche Aktivitäten an: von Jetski bis Yoga am Strand,von Wandertouren bis Stand-Up-Paddeling oder von einer Bierverkostung bis zum Segeltörn.

BADEN WIE EIN KAISER
Bereits im frühen 19. Jahrhundert kamen die ersten Gäste, um ihre Sommerfrische auf Usedom zu verbringen. Architektonische Zeugnisse dieses frühen Tourismus sind die prachtvollen Villen der Bäderarchitektur in den Kaiserbädern Ahlbeck, Heringsdorf und Bansin sowie im Ostseebad Zinnowitz. Der Adel und das finanzkräftige Bürgertum bauten hier während der Gründerjahre bis in die 1920er Jahre ihre schmucken Sommerresidenzen. Dabei dienten den wohlhabenden Bauherren italienische Renaissance-Paläste, klassizistische Kaufmannsvillen oder idyllische Schwarzwaldhäuser als Vorbilder.

Auf Usedom gibt es 42 Kilometer weissen Sandstrand. Auf der dem Festland zugewandten Seite erheben sich hügelige Endmoränenzüge, ragen Halbinseln mit imposanten Steilufern ins Achterwasser und erstrecken sich weite Moorund Salzwiesenlandschaften bis an den Peenestrom. Usedom lässt sich bestens zu Fuss oder mit dem Velo entdecken. 200 km Radwege und 400 km Wanderwege laden zu ausgedehnten Entdeckungstouren ein. Die zu einem grossen Teil unberührte Natur bietet Raum für ein abwechslungsreiches  Rahmenprogramm vor und nach den Meetings.

Auch gutes Essen gehört zu einem gelungenen Event. Auf der Usedom stehen pommersche Hausmannkost, regionale Produkte und der frische Fisch aus dem Meer, dem Achterwasser oder dem Peenestrom im Mittelpunkt der Speisekarten. Neben guten Fischlokalen, lockt die Insel auch mit ausgewählter Gourmetküche.
www.usedom.de

Malta: Vielfältige Tagungsmöglichkeiten

Ein idealer Ort für Meetings, Events und Incentives ist Malta. Die Inselgruppe besteht aus Malta, Gozo und Comino und befindet sich im Mittelmeer zwischen Sizilien und der Küste Nordafrikas. Der Staat ist für seine historischen Stätten bekannt, die von der aufeinanderfolgenden Eroberung durch die Römer, Mauren, dem Johanniterorden, Franzosen und Briten zeugen. Die Inseln verfügen daher über eine grosse Auswahl an Schlössern, Palazzi und Forts, die für Konferenzen genutzt werden können. Themenparks, charakteristische Dorfplätze, Luxusyachten und exklusive Strandanlagen runden das Angebot an Veranstaltungsorten ab.

Auf Malta und auf Gozo gibt es insgesamt 132 Hotels in allen Preisklassen. Zudem können in fünf Konferenzzentren Events, Meetings und Tagungen durchgeführt werden. Eines davon ist das Mediterranean Conference Centre (MCC). Es wurde im 16. Jahrhundert als das damals fortschrittlichste Krankenhaus Europas erbaut und ist heute ein modernes Konferenzzentrum, das problemlos Veranstaltungen von weit über tausend Teilnehmern beherbergen kann.

Die Flugdauer nach Malta beträgt im Durchschnitt drei Stunden von den meisten europäischen Städten. Die Infrastruktur auf den maltesischen Inseln bietet auf nur 316 Quadratkilometern unzählige Optionen. Da das Wetter das ganze Jahr über mild und sonnig ist, können die Inseln mit idealen Bedingungen für Treffen und Veranstaltungen unter freiem Himmel aufwarten. Die Mittelmeer-Destination ist Mitglied der Europäischen Union, die offizielle Währung ist der Euro und das Land ist Teil des Schengen-Raumes, was eine schnelle und unkomplizierte Anreise ermöglicht.
www.conventionsmalta.com

Spektakuläre Perspektiven auf Malta, wie die Rooftop-Terrasse des Mediterranean Conference Centre (MCC) im Naturhafen von Valletta. © Conventions Malta

Grossbritannien: Historische Stätten

Die Insel Grossbritannien besteht aus England, Wales und Schottland. England bietet wunderschöne Küsten, eine hügelige Landschaft und prächtige Gärten. Für Tagungen und Events bietet die Insel verschiedene Orte, die sich direkt am Meer befinden, so zum Beispiel Aberdeen. Die drittgrösste Stadt Schottlands ist die «Energiehauptstadt Europas» und ein wichtiger Knotenpunkt für internationale Kongresse und Geschäftsveranstaltungen. Aberdeen, auch liebevoll «The Granite City» genannt, rühmt sich mit Sandstränden, 55 Golfplätzen, Museen und einem reichen maritimen Erbe.

Mit zahlreichen Schlössern, acht Brennereien und einer Reihe von ungewöhnlichen Veranstaltungsorten hat Aberdeen Konferenz- und Eventplanern viel zu bieten. P&J Live, der neue 48000 m² grosse Veranstaltungsort in Aberdeen, wurde im Sommer 2019 neben dem 200-Zimmer-Hilton Aberdeen TECA eröffnet, das weitere 257 m² Tagungsfläche bietet.

DER NORDEN GROSSBRITANNIENS
Newcastle befindet sich im Nordosten Englands, am Nordufer des Flusses Tyne. Newcastle und seine Nachbarstadt Gateshead, sind durch sieben Brücken miteinander verbunden. Die beiden Städte bieten ein vielfältiges Konferenzziel inmitten einer atemberaubenden Flusslandschaft. Newcastle und Gateshead sind reich an Kultur und Kulturerbe. Besucher können an einem Ort, der über eine mehr als 2000 Jahre alte Geschichte und mehr Schlösser als jede andere Region Englands verfügt, tagen oder Events durchführen. Es stehen den Event-Managern 7000 Zimmer im Stadtzentrum zur Auswahl, die alle innerhalb von 20 Gehminuten von den wichtigsten Veranstaltungsorten aus zu erreichen sind.

Aberdeen heisst auch „The Granite City“. © Visit Britain

 

AB IN DEN SÜDEN VON GROSSBRITANNIEN
Ganz im Süden der Insel liegt Brighton. Mit guten Verkehrsverbindungen und einer Vielzahl von ausgezeichneten Hotels und Veranstaltungsorten, die alle zu Fuss erreichbar sind, verbindet Brighton eine Küstenlage mit einer eigenwilligen Stadtatmosphäre. Ob Seeluft, der South Downs National Park oder ganzjährig stattfindende Festivals – in Brighton ist für jeden Geschmack etwas dabei. Es gibt sogar einen Königspalast, der als Denkmal der  Dekadenz erbaut wurde und beweist, dass die Stadt seit über 200 Jahren an der Spitze der Unterhaltung und Gastfreundschaft steht.

Brighton und Hove sind auch bekannt für schrullige Einkaufsviertel, sowie für eine vielfältige Kultur-, Musik- und Kunstszene. Weniger als eine Bahnstunde von London und 30 Minuten vom Londoner Flughafen Gatwick entfernt, ist in den beiden Städten bequem alles zu Fuss erreichbar. Tausende von Hotelzimmern befinden sich in der Nähe der grossen Konferenzzentren und Veranstaltungsorte in Brighton. Mit Stärken in kreativer Technologie, Gesundheitsund Biowissenschaften sowie Umweltstudien ist Brighton ein beliebtes Ziel für inspirierende Veranstaltungen.

Ebenfalls im Süden ist Bournemouth die Heimat eines der grössten Konferenzzentren an der Südküste, dem Bournemouth International Centre. Das Zentrum ist Mitglied der Sustainable Food Cities Partnership, die gesunde Ernährung, die Unterstützung lokaler Lieferanten fördert.

DIE ENGLISCHE RIVIERA
Die englische Riviera im Südwesten von England ist ein idealer Ort für alle Arten von Veranstaltungen. Torquay, Paignton und Brixham bieten eine grosse Auswahl an Unterkunftsmöglichkeiten, von Hotels am Meer bis hin zu gemütlichen Gästehäusern. Das eigens zu diesem Zweck gebaute «Riviera International Centre» an der Riviera im Herzen von Torquay war das erste englische Konferenzzentrum, das mit einem silbernen Green Tourism Business Scheme Award ausgezeichnet wurde.

Die englische Riviera ist über Strasse und Schiene leicht zu erreichen und liegt weniger als drei Stunden von London und den Midlands entfernt. Konferenzteilnehmende können auch von den ermässigten Bahntarifen der First Great Western profitieren, während die günstig gelegenen Flughäfen in Exeter und Bristol weitere Reisemöglichkeiten bieten.
www.visitbritain.org

(Daniela Oegerli)