«Amore Ticino» hilft Tessiner Hotels

Eine Solidaritätsaktion der Sektionen Sopraceneri und Sottoceneri des Verbandes Hotelleriesuisse.
© swiss-image.ch/Philipp Giegel

Solidaritätsaktion «Amore Ticino» der Sektionen Sopraceneri und Sottoceneri des Verbandes Hotelleriesuisse hilft Tessiner Hotels durch die Pandemie-Zeit. Tessins Hotspots sind verlassen, die Touristen bleiben aus – die getroffenen Massnahmen zur Eindämmung des Coronavirus treffen Hotelbetriebe der Südschweizer Ferienregion hart. Um dem entgegenzuwirken und um die ausbleibenden Feriengäste dennoch bei Laune zu halten, wurde die Aktion «Amore Ticino» gestartet: unter dem Motto «A presto!» haben alle Gäste die Möglichkeit, ihr Lieblingshotel im südlichen Tessin sofort und unkompliziert zu unterstützen.

Lokaler Support leicht gemacht

Die betroffenen Hotelbetriebe aus dem Tessin sind auf der Webseite www.amoreticino.ch registriert. Dort hat deren Kundschaft die Möglichkeit, Gutscheine der registrierten Häuser zu erwerben, sowie, sofern ein Bedürfnis, einen Solidaritätsbatzen zu spenden. Die Antwort auf die Unterstützung und Online‐Zahlung ist ein PDF-Gutschein im äquivalenten Wert, der nach Wiedereröffnung der Hotels eingelöst werden kann.

Aus Liebe zum Tessin

«Amore Ticino» setzt auf die Solidarität seiner Feriengäste: Mit dem Gutscheinerwerb tragen Kunden und Kundinnen dazu bei, möglichen Liquiditätsengpässen bei den Hotels entgegenzuwirken. Damit es diese wunderbaren Ferien‐Oasen auch nach der Covid19‐Krise noch gibt.

Wer’s erfunden hat? Eigentlich die Berner mit der erfolgreichen Solidaritätsplattform «Bärn hiuft». Die Idee und die technische Entwicklung der Plattform haben sie sympathisch und solidarisch dem schönen Ticino zur Verfügung gestellt – und so ergab eine herzliche Handlung eine kantonsübergreifende Solidaritätsaktion. (MICE-tip)

Drucken