Digitale Chancen für die Hotellerie

Zum ersten «Hospitality Technology Forum by Milestone» kamen rund 250 Besucher nach Baden.

Zum ersten «Hospitality Technology Forum by Milestone» kamen vergangene Woche 250 Tourismus- und Hotelprofis aus der Schweiz in die Trafo-Eventhalle in Baden. Sie wollten mehr über digitale Neuerungen, Technologien und Potenziale erfahren. «Wir möchten mit der jährlichen Milestone-Preisverleihung nicht nur die besten Unternehmen und Ideen prämieren, sondern ein Katalysator und Förderer der Innovationskraft in der Branche sein», sagte Gastgeber Gery Nievergelt, Chefredaktor der «htr hotel revue». Als er vor Monaten den deutschen Unternehmer und Digitalprofi Ullrich Kastner (myhotelshop.com) kennengelernt und durch diesen vom «Hotel Technology Forum Berlin» erfahren habe, sei ihm klar geworden: «So etwas brauchen wir in der Schweiz auch.»

In den Keynote-Referaten von Branchenkennern wie Simon Lehmann (ehemals CEO Interhome und Präsident PhocusWright), Roland Zeller (Gründer travel.ch und Digital-Investor) oder Sascha Hausmann (Howzat Partners) konnten sich die Teilnehmenden zu  Potenzialen, Anwendungen und Möglichkeiten inspirieren lassen, welche die Digitalisierung in diversen Sparten und Geschäftsfeldern der Hotellerie und des Tourismus bietet.

Anwesend waren auch viele junge Startups aus der digitalen Szene, die ihre konkreten Anwendungen und Lösungen für Hotellerie und Tourismus demonstrierten. Der Startup-Szene misst auch Gery Nievergelt im Zusammenhang mit den digitalen Entwicklungsmöglichkeiten grosse Bedeutung zu: «Für zahlreiche KMU-Betriebe sind die personellen wie finanziellen Aufwendungen zur Kreierung eigener digitaler Services heute schlichtweg zu hoch. Hier können Startups optimal in die Bresche springen.»

Auf das erste «Hospitality Technology Forum by Milestone» soll den Initianten zufolge «so gut wie sicher» eine Fortsetzung folgen. (MICE-tip)

Drucken