Einheimischer Direktor für Saastal Tourismus

Matthias Supersaxo tritt am 1. März die Nachfolge von Pascal Schär an.

Am 1. März 2019 übernimmt Matthias Supersaxo die Direktion der Saastal Tourismus AG und tritt damit die Nachfolge von Pascal Schär an. Der 31-jährige Familienvater ist in Saas-Fee geboren und aufgewachsen und hat bereits während des Marketingstudiums an der Universität St. Gallen je ein Praktikum bei Saastal Tourismus und Schweiz Tourismus absolviert. Als Vollblut-Saaser definiert er den Tourismus als eine der wichtigsten Lebensadern der Region, weil dieser vielen Familien Arbeit und Sicherheit gibt. Gemeinsam mit dem Verwaltungsrat der Tourismusorganisation will der diplomierte Wirtschaftspädagoge HSG mit einem Marketing-Master das Saastal nach ganz oben in den Top Ten der Bergdestinationen von Europa bringen.

Die SBB füllte den Erfahrungsrucksack
In den vergangenen fünf Jahren war Supersaxo bei der SBB in der Geschäftsentwicklung Bahnproduktion und als Bereichsleiter Plattform Verkehrsmanagement tätig. Somit ist er auch als Praktiker bestens für seine neue Aufgabe als Tourismusdirektor gerüstet. So jedenfalls sieht das Konstantin Bumann, Präsident der Tourismusorganisation: «Matthias Supersaxo hat sich in einem mehrstufigen Rekrutierungsprozess gegen mehr als zwanzig Kandidaten durchgesetzt. Wir sind überzeugt, mit ihm die ideale Persönlichkeit für das Erreichen unserer Ziele gefunden zu haben.»

Benjamin Müller, Leiter Projektmanagement bei Saastal Tourismus AG und Leiter IT-Projekte/Digitalisierung bei Saastal Bergbahnen AG, wird die Direktion ab dem 1. Dezember 2018 bis zum 1. März 2019 ad interim übernehmen.

Destination für Individualreisende und Gruppen
Die Saastal Tourismus AG vereint die Gemeinden Saas-Fee, Saas-Grund, Saas-Almagell und Saas-Balen. Die Destination gehört zu den schneesichersten Skigebieten Europas und verfügt zudem über ein grosses Sommerwandergebiet sowie ganzjährig über einen reichhaltigen Veranstaltungskalender für Individualreisende und Gruppen. Jährlich übernachten rund 1,2 Mio. Gäste im Saastal. (MICE-tip)

Drucken