Tataki vom Rind, Tatar ‚Chreis Chaib‘

‚En Guete‘ heisst es ab sofort im Restaurant & Bar Lux, das Teil des wiedereröffneten Kongresshauses Zürich ist.
Restaurant und Bar Lux
Der Inneraum des Restaurants mit seiner Bar bietet 100 Plätze. Foto: MICE-tip

«Ihr Besuch bei uns ist komplett klimaneutral», unterstreicht Giedo Veenstra. Der Chief Culinary Officer des wiedereröffneten Kongresshauses am General-Guisan-Quai begrüsst die geladenen Gäste zum coronakonform-organisierten Testessen im Restaurant & Bar Lux, das am 12. August 2021 offiziell seinen Betrieb aufnimmt.

Das Lux ist öffentlich zugänglich. Das Restaurant bietet jeweils 150 Gästen innen sowie auf der Terrasse Platz. Das Konzept ist ein bodenständiges Swiss-Asian-Fusion Fine-Dining-Ambiente. Es wird mit einer Aussen- und Innenbar, Lounges und gemütlichen Essecken jedoch auch der Schweizer und Zürcher Apérokultur gerecht.

Hauptgericht mit Ente und Pak Choi

Ein Highlight ist der Blick über den Zürisee bis zu den Glarneralpen. Den gibt die grosse Fensterfront auch dann frei, wenn der Innenraum geschlossen ist. Die Atmosphäre ist freundlich und dem Namen «Lux» angemessen mit ausgeklügelter, heller Innenarchitektur.

Die Speisekarte bietet Gerichte, die die Schweizer- mit der Internationalen Küche fusioniert. Grossen Wert wird jedoch auf den lokalen Bezug gelegt. Neben Rinds-Tataki und Tatar «Chreis Chaib» ist fast schon selbstverständlich, auch das Zürcher Geschnetzelte im Menü zu finden.

Die Weinkarte, «Wine Library» genannt, benötigt Zeit zum Studieren: Fast 250 Weine aus aller Welt sind dort zusammengetragen. (MICE-tip)