Aida verzichtet auf Papierticktes für Landausflüge

Damit sollen jährlich 15 Tonnen Papier gespart werden.
© AIDA

Aida schafft die Papier-Tickets für Landausflüge ab und stellt auf elektronische Tickets um, die über die Bordkarte registriert werden. Alle Informationen zu Beginn und Treffpunkt des Ausfluges stehen den Gästen künftig im Bordportal oder auf den Bildschirmen in den öffentlichen Bereichen zur Verfügung. Die Bordkarte fungiert als Ticket und wird vor Beginn des Ausfluges an Bord gescannt. Die Reederei erhofft sich durch diese Massnahme, dass jährlich flottenweit rund 15 Tonnen Papier gespart werden können. (TI)

Drucken