Erstes barrierefreies Flussschiff auf dem Rhein

Die MS Viola hat 34 rollstuhlgängige Kabinen und extrabreite Türen.

Diesen Sommer fährt erstmals ein Schiff auf dem Rhein, das durchgängig rollstuhlgerecht ist. Phoenix Reisen hat das umfangreich sanierte und umgebaute Schiff zusammen mit Experten der Reederei Rivertech, von Sea Chefs, Runa Reisen und dem Malteser Hilfsdienst entwickelt. Ehemals für das niederländische Rote Kreuz im Einsatz, bietet das Schiff 34 rollstuhlgerechte Kainen, extrabreite Türen, höhenverstellbare Betten, unterfahrbare Waschbecken und befahrbare Duschen. Für mitreisende Begleitpassagiere stehen eigene Kabinen zur Verfügung.

Die Häfen sind nach den Kriterien für Passagiere im Rollstuhl ausgewählt, die Routen führen entland des Rheins sowie in Holland. Der Malteser Hilfsdienst werde auch ehrenamtliches medizinisches Personal an Bord der Viola einsetzen, heisst es in einer Mitteilung. (TI)

 

Drucken