Keine Kreuzfahrten mit Aida bis Ende August

Nur einzelne Fahrten in Richtung Norwegen können durchgeführt werden.

Die Kreuzfahrtreederei Aida Cruises hat ihre Fahrten bis Ende August abgesagt. An vielen weltweiten Destinationen seien die Bedingungen für sicheres Reisen noch nicht gegeben, teilte das Unternehmen am Donnerstag an seinem Sitz in Rostock mit. Die Reederei muss daher die Unterbrechung der Kreuzfahrtsaison bis zum 31. August 2020 – ausgenommen einzelner Abfahrten – verlängern.

Ausgenommen von der Verlängerung der Saisonunterbrechung bis Ende August seien einzelne Abfahrten von Aida Perla, Aida Prima und Aida Diva ab dem 15. August, von Aida Bella ab dem 30. August und von Aida Sol ab dem 25. August, heisst es auf der Internetseite des Kreuzfahrt-Anbieters. «Derzeit sind wir zuversichtlich, dass diese Reisen stattfinden können.» Die Aida Sol zum Beispiel soll auf einer zehntägigen Reise Norwegens Fjorde ansteuern, die Aida Perla Norwegens Küste.

Aida Cruises stehe in engem und ständigem Kontakt mit allen relevanten Behörden um zu erörtern, ob und wann man den Kreuzfahrtbetrieb unter angepassten Bedingungen und in vollem Umfang wieder aufnehmen kann. (TI)