Ex-Kuoni-Chef will mit Langham in Europa expandieren

Langham-CEO Stefan Leser hat Grosses vor. Das Flaggschiff-Hotel in London soll nicht das einzige bleiben.
© Langham

Stefan Leser, CEO der in Hongkong ansässigen Langham Hospitality Group, hat Grosses vor: Der einstige Kuoni-Chef will mit der Marke nach Europa expandieren, wie das Branchenportal «Skift» berichtet. Bislang ist Langham hauptsächlich in den USA, China und Australien vertreten. Leser möchte nun den Fokus auf Europa und den Nahen Osten legen. London ist die bisher einzige europäische Stadt, in der Langham mit einem Hotel vertreten ist.

Schon bei seinem Jobantritt Mitte Mai 2018 hatte Leser angekündigt, dass das Unternehmen reif für Expansion sei. 30 Projekte befanden sich bereits zu diesem Zeitpunkt in der Pipeline. Erstmals führt der Expansionskurs der Langham Hospitality Group auch in Ferienorte wie Bali, Mauritius, Seychellen und Malediven.

Im Zuge der Ausweitung nach Europa arbeitet Langham zudem daran, das Image als «verstecktes Juwel» zu ändern und das Bewusstsein für die Marke als Ultra-Luxus-Konkurrent bei Verbrauchern und Partnern zu schärfen, wie es im Bericht von «Skift» weiter heisst. (TI)

 

Drucken