Ein neuer Job für Ex-Kuoni-Chef Stefan Leser

Nach seinem eher kurzen Abstecher zu Jumeirah amtet Leser neuerdings als CEO der Langham Hospitality Group.
© Langham

Der langjährige Kuoni-Manager Stefan Leser hat einen neuen Job: Der Deutsche hat soeben den CEO-Posten der Langham Hospitality Group übernommen. Der Luxushotel-Betreiber ist mit seinen Marken Langham, Cordis und Eaton auf vier Kontinenten aktiv und operiert von Hongkong aus, wo auch Leser seinen neuen Arbeitsplatz hat.

Zuletzt war Leser CEO der Jumeirah-Gruppe. Eher überraschend verliess er sie im letzten Mai nach nur gut einem Jahr wieder. In der Schweiz kennt man Stefan Leser vor allem als CEO von Kuoni Schweiz; dieses Amt hatte er 2007 von Armin Meier übernommen und übergab es 2011 im Zuge einer Reorganisation an Leif Vase Larsen. Er verblieb aber im Konzern und leitete zuletzt die Division Outbound & Specialists, bis er sich 2014 selbst aus dem Rennen um den Posten des Group-CEO nahm und nach knapp zehn Jahren Kuoni verliess.

Zu seinem neuen Job bei Langham sagt Leser, dass das Unternehmen reif für eine weitere Expansion sei. Bereits jetzt befinden sich 30 Projekte in der Pipeline. (SJ)

Drucken